Gelebte Nachhaltigkeit

von Feb 11, 2021

»Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern von unseren Kindern nur geliehen.«

Indianische Weisheit

Die Verantwortung für die Umwelt gehört bei uns zum täglichen Leben dazu. In vielen Bereichen versuchen wir so nachhaltig wie möglich zu wirtschaften, so umweltfreundlich wie möglich zu leben und so ökologisch wie möglich zu sein. 

Ich will mal einen kleinen Überblick geben, über die verschiedenen Bereiche und unsere Gedanken. Sicherlich bietet jeder Abschnitt nochmal Gelegenheit für einen eigenen Blogbeitrag, aber das kommt dann vielleicht mit der Zeit. 😉

Sobald Hofführungen wieder möglich sind, bietet auch Marius, als Energielandwirt 2020, gerne auch wieder Hof-Rundgänge mit dem Schwerpunkt Energie und Nachhaltigkeit an.

Tierhaltung

Die EU-Ökoverordnung garantiert unseren Tieren eine artgerechte Haltung mit frischer Luft, genügend Auslauf, viel Platz und artgemäßem Bio-Futter.

Konkret sieht das so aus, dass unsere Kälber bei ihren Müttern bleiben und mindestens 5 Monate lang durch die Milch ihrer Mütter groß und stark werden. Unsere Kühe bekommen ausschließlich frisches Gras und Heu von unseren Wiesen und haben einen großen Stall. Die meiste Zeit des Jahres dürfen die Tiere zwischen Stall und Weide frei wählen. Außerdem bekommen unsere Kühe keine Leistungsförderer und Wachstumshormone verabreicht und auch der vorbeugende Einsatz von Medikamenten findet nicht statt. Nicht nur die Kühe, auch alle anderen Tiere auf dem Vauß-Hof leben, soweit wir das beurteilen können, glücklich und zufrieden!

Zur Zeit bemühen wir uns um eine Ausnahmegenehmigung um unsere Tiere in Zukunft direkt bei uns auf der Weide töten zu dürfen. Das ist mit sehr viel Aufwand verbunden, wir hoffen aber, das Projekt 2021 umsetzen zu können. Dann werden die Rinder nicht mehr im Anhänger zum Schlachtbetrieb gefahren, eine echte Stressreduzierung für die Tiere.

Mobilität

Wir versuchen, möglichst viele Wege mit reiner Muskelkraft zurückzulegen, das heißt zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Mittlerweile ist ein Elektro-Lastenrad der Marke Radkutsche, unser beliebtestes Fortbewegungsmittel. Selbst Marius ist dadurch zum leidenschaftlichen Fahrradfahrer geworden. Dank des bicylift Palettenanhängers von Felximodal ist auch der Transport von sperrigen Dingen kein Problem.

Darüber hinaus gehören zu unserem elektrischen Fuhrpark ein EcoCarrier Elektrotransporter, ein VW T6 Elektrotransporter und ein VW E-Golf. Entscheidungshilfe bei unseren Anschaffungen boten uns das Portal www.lautlos-durch-Deutschland.de und unser Partner, die Solar-Energie-Andresen GmbH. 

Bauen

Wer uns kennt, der weiß, dass wir eigentlich immer irgendwo eine Baustelle haben. Da stellt sich die Frage nach den Baustoffen ganz von allein. Bei vielen Dingen greifen wir auf das zurück, was andere wegwerfen: alte Styropor-Dämmung liegt unter der Fußbodenheizung und die alten Türen, sieht kein Mensch mehr, wenn die Wände erstmal mit Lehm verputzt sind.

Bei neuen Baustoffen achten wir besonders auf ökologische Materialien und eine nachhaltige Herstellung. Wir dämmen mit Stroh und wir verputzen mit Lehm.

Sonnenenergie

Unsere Dächer freuen sich über Sonnenschein. Viele Photovoltaikanlagen und eine Solarthermische Anlage zieren unsere Dächer und versorgen uns mit warmem Wasser und Strom.

Lernort

Eine richtige Investition in die Zukunft ist unsere pädagogische Arbeit mit der jüngeren Generation. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist dabei ein unumgängliches Stichwort, das in allen unseren Veranstaltungen zur Anwendung kommt. Dabei geht es um regionales, saisonales Gemüse, um Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln, schonende Nutzung von Ressourcen, aktivem Umweltschutz.

Energielandwirt des Jahres 2020

©Timo Jaworr für agrarheute

Marius hat für unsere Bemühungen auf dem Vauß-Hof im Jahr 2020 die Auszeichnung Energielandwirt des Jahres 2020 des Ceres Awards verliehen bekommen. Hier geht es zum Bericht über die Auszeichnung.

Das könnte dich auch interessieren…

BENAKU-Wettbewerb

BENAKU-Wettbewerb

Die Frühjahrsaktion 2021 für Bewegung, Naturerleben und Kunst Organisiert vom NABU in Lippe und Paderborn sowie vom...

Wir erhöhen unsere Preise!

Wir erhöhen unsere Preise!

Wir wollen euch weiterhin hervorragendes Fleisch liefern. Dass unsere Tiere ein artgerechtes Leben in guter Haltung...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.