Staying Alive beim Outdoor Erste Hilfe Kurs

von Aug 15, 2022

Als wäre der Sonntag nicht schon heiß genug – das Team von der Wildnis- und Survival-Schule um Rettungssanitäter Frank Draeger brachte die Teilnehmer*innen beim Outdoor Erste Hilfe Kurs noch zusätzlich ins Schwitzen.

Wer sich auf zurücklehnen und berieseln lassen eingestellt hatte wurde auf positive Art und Weise enttäuscht: Spontan mitmachen, selbst aktiv Hand anlegen und ausprobieren hieß die Devise!

Die ebenso notwendige Theorie bringt Frank Draeger mit Witz, Charme und kleinen Sanitäter-Anekdoten garniert lebendig und anschaulich rüber.

Beim Üben der Wiederbelebungsmaßnahmen wirds dann kurz musikalisch: Als Rythmus eignen sich verschiedene Songs, je nach Geschmack: Strauß Radetzky-Marsch (für die zackigen Klassik-Fans), Staying Alive von den BeeGees (für Popliebhaber*innen) oder Queens – Another one bites the dust und AC/DCs Highway to hell (für morbid-humorvolle Rockfans). Für jede/n was dabei.

3 bis 4 Dinge habe ich für mich mitgenommen:

  1. Immer wieder Wiederholung. Nur so lässt sich das Gelernte in Stresssituationen sicher anwenden.
  2. Erste-Hilfe ist sehr viel simpler geworden – jeder Mensch kann helfen!
  3. Das Gefühl, zu wissen, wie ich Erste Hilfe konkret anwende, beruhigt ungemein!
  4. Another one bites the dust – als Ohrwurm.
Leopold Wanninger

Der Schwerpunkt des ganzen Seminars lag auf Verletzungen, die typischerweise auftreten, wenn man sich viel draußen aufhält. Immer mit dem praktischen Fokus: Was tun?

Das Team beantwortete dabei geduldig und kompetent alle Fragen der Teilnehmer*innen. Neben Fallschilderungen wurden auch spontan auftretende Situationen, wie die uns den ganzen Tag wie wild umkreisenden Wespen, mit einbezogen: Umgang mit Wespen- und Insektenstichen.

Ganz zum Schluss

Hand aufs Herz. Dein letzter Erste-Hilfe-Kurs ist schon so lange her, dass deine beiden Hände zum Nachrechnen schon nicht mehr reichen? Um ehrlich zu sein: War bei mir auch so – Führerschein und danach nie wieder. Jetzt bin ich echt froh, dass ich dabei war. Und freue mich wirklich aufs nächste Mal zum Auffrischen meines Wissens. Die Gewissheit helfen zu können beruhigt ungemein!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.