Wir machen in diesem Jahr keine Sommerpause und hoffen, damit vor allem die Grill-Fans zu begeistern. Am Freitag, den 17. Juli und am Samstag, den 18. Juli gibt es frisches Bio-Rindfleisch. Wir bitten um Vorbestellungen, vor allem für Steaks und sonstiges Grillgut.

Diesen Monat erhältlich: Rump-Steaks, Hüft-Steaks, Ribeye-Steaks, T-Bone-Steaks, Porterhouse-Steaks, Filet-Steaks, Flank-Steaks sowie frische Rinderbratwurst und Rinder-Rostbratwurst.

Außerdem: Hackfleisch, Rouladen, Braten, Gulasch, Beinscheibe, Suppenfleisch und Salami, Pfefferbeißer, Mettenden, Kochmettwurst, Schinkenwurst, Jagdwurst, grobe und feine Leberwurst.

 

Spezielles Juli-Angebot (solange der Vorrat reicht)

2 Bio-Rindersalami für 10 € (anstatt regulär 12 €)

2 Kisten Bio-Apfelsaft (je 5 Liter) für 12 € (anstatt regulär 17 €)

Öffnungszeiten jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr

 

 

Hier geht’s zum Bericht des Sälzer Fensters …

 

Allerlei Leben für kleine und große Leute am kommenden Sonntag, den 28. Juni 2015 von 11 bis 18 Uhr.

Alljährlich lädt das KulturGut in der herrlichen Sommerzeit ein, die friedliche und heitere Atmosphäre des Guts zu genießen. Ein abwechslungs- und erlebnisreiches Programm bietet Stände mit Essen und Trinken, Kunsthandwerk, Ausstellungen, Brotbacken, Kutschfahrten sowie Mitmach-Aktionen für Kinder.

Besonders wird sich in diesem Jahr wieder auf das Seiltanz Theater LuftGaukler und musikalisch auf Anti & BalCannibals und das Konzert des großen Kinder-Chors mit Karin Henkemeier von drei Delbrücker Grundschulen gefreut.

Auch der Vauß-Hof wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem Grill- und Verkaufsstand vertreten sein! 

 

Salzkotten-Scharmede, 22. Juni 2015 (lwl)

Eigentlich sollte nur ein störendes Holzstück aus den Feuchtwiesen bei Salzkotten-Scharmede beseitigt und vorsichtshalber im Vorfeld untersucht werden. Dass sich das Holz als »Baumleiche«, 1.500 Jahre alt und als historischer Zeuge von großem Wert herausstellte, überraschte nicht nur die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), sondern auch weitere Fachwissenschaftler und den Eigentümer der Wiese. Der Baum stürzte um, als die Völker im Norden Europas und auch in dieser Region in Bewegung kamen und sich neue Siedlungsgebiete suchten.

Es gibt Neuigkeiten in der Solidarischen Landwirtschaft Paderborn.

Ab sofort ist es möglich, durch eine Absichtserklärung euer Interesse an der Mitgliedschaft in der Genossenschaft anzumelden. Alle Informationen und Hinweise dazu gibt es im Forum

In der rechten Spalte haben wir einen Zähler eingerichtet. Hier könnt ihr verfolgen, wie viele Ernteanteile und Genossenschaftsanteile bereits angemeldet wurden!