… über das schon viel gegrübelt und nachgedacht wurde: Unser Windrad, das immerhin seit 2009 steht, machte eine hässliche Übergabestation am Neuhäuser Weg notwendig (die EON meinte, das sei so Vorschrift). Irgendwann wurde der hässliche große Kasten von noch hässlicherem Graffiti »verziert«. Und jetzt endlich durften Dennis und Flo von Graphik Gockel ran. Juchhu, wir freuen uns! Danke ihr zwei, das ist wunderbar geworden!

Und Ende August geht es schon an das nächste Projekt bei uns auf dem Hof! Ihr lieben Leute da draußen, ihr könnt gespannt sein!

 

   

Wir haben in der letzten Woche den Vertrag unterschrieben und sind jetzt einer von 241 ausgewählten Demonstrationsbetrieben.

 
Wo kommen eigentlich unsere Lebensmittel her und wie werden sie erzeugt? Was kann man aus Stutenmilch alles machen und wie sehen Bunte Bentheimer Schweinchen aus? Unter dem Motto „Bio live erleben!“ öffnen die Betriebe, die vom Bundeslandwirtschaftsministerium zu »Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau« ernannt wurden, Türen und Tore. Dort zeigen sie ihren Besucherinnen und Besuchern, wie weit gefächert der ökologische Landbau ist und wie er funktioniert. Für uns auf dem Vauß-Hof bedeutet das: Wir machen weiter wie bisher! Allerdings erreichen wir durch die Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums eine breitere Öffentlichkeit und es ist möglich, die ein oder andere Veranstaltung auch finanziell abzurechnen: eine tolle Anerkennung unserer Arbeit. 
 
Alle Informationen gibt es unter: www.demonstrationsbetriebe.de
 
Die Ruhe vor dem Sturm ...

 

Ein interessantes Projekt, begleitet von der Kamera und dokumentiert im Web und den sozialen Netzwerken: 

Das Frohlein fährt mit seinem Goggomobil einmal durch Deutschland und trifft interessante Leute zum Thema Entschleunigung. Der Vauß-Hof inklusive Landvergnügen Stellplatz und einem Besuch unserer Solidarischen Landwirtschaft steht auf dem Reiseplan! Naja, ob wir die richtigen Ansprechpartner zum Thema Entschleunigung sind? Wir beschleunigen doch gerade so enorm …

 

 

Wir freuen uns auf jeden Fall und sind gespannt. Wenn alles klappt und das Goggomobil rollt wie geplant, besucht uns das Frohlein eventuell am 26. Juli, dem Tag an dem die Solawi ihre Folientunnel aufstellt und nach getaner Arbeit ein gemütliches Grillfest feiert! Herzlich Wilkommen liebes Frohlein Bibi!

Verfolgt bis dahin gerne, was dem Frohlein auf dem Weg zu uns so alles passiert:

https://www.facebook.com/frohleinaufreise

https://instagram.com/frohleinaufreise/

http://frohlein.de/blog/

 

Wir machen in diesem Jahr keine Sommerpause und hoffen, damit vor allem die Grill-Fans zu begeistern. Am Freitag, den 17. Juli und am Samstag, den 18. Juli gibt es frisches Bio-Rindfleisch. Wir bitten um Vorbestellungen, vor allem für Steaks und sonstiges Grillgut.

Diesen Monat erhältlich: Rump-Steaks, Hüft-Steaks, Ribeye-Steaks, T-Bone-Steaks, Porterhouse-Steaks, Filet-Steaks, Flank-Steaks sowie frische Rinderbratwurst und Rinder-Rostbratwurst.

Außerdem: Hackfleisch, Rouladen, Braten, Gulasch, Beinscheibe, Suppenfleisch und Salami, Pfefferbeißer, Mettenden, Kochmettwurst, Schinkenwurst, Jagdwurst, grobe und feine Leberwurst.

 

Spezielles Juli-Angebot (solange der Vorrat reicht)

2 Bio-Rindersalami für 10 € (anstatt regulär 12 €)

2 Kisten Bio-Apfelsaft (je 5 Liter) für 12 € (anstatt regulär 17 €)

Öffnungszeiten jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr

 

 

Hier geht’s zum Bericht des Sälzer Fensters …