Die Sonne scheint – Zeit, auch die WuselWiese wieder zu nutzen.

 

Jeden ersten Samstag im Monat, also auch heute, laden wir ein zur WiesenWuselei – ein offenes Angebot, unsere Naturspielwiese kostenfrei zu nutzen. 

Erfahrungsgemäß braucht es ein paar Termine, bis sich das Angebot wieder in Erinnerung gerufen hat. Deshalb an dieser Stelle nochmal die herzliche Einladung!

Da es hin und wieder zu Nachfragen kommt: Wenn Sie sich auf der Wiese einmal einsam vorkommen und niemand da ist außer Ihnen … Die WiesenWuselei findet dennoch statt: mit Ihnen. In der Regel wird die WiesenWuselei von uns nicht begleitet und ist bisher auch noch nicht so bekannt, da haben Sie die Wiese an manchen Samstagen ganz für sich alleine.

Alle Infos gibt es hier!

Nachfragen kann man an den Samstagen ab 10 Uhr auch in unserem Hofladen!

Vergangenen Samstag, also Karsamstag, war der 26. März. Da wir uns in der Solidarischen Landwirtschaft traditionell am 26. eines jeden Monats treffen, fand auch am Karsamstag ein Treffen statt. Wir haben es kurzerhand zu einem Arbeitstreffen gemacht und waren fleißig.

Wir haben:

Scheunentore geschliffen

Sandsäcke gefüllt

aufgeräumt

Bienenbehausungen (Beuten) verziert

im Folientunnel umgegraben

ein Kompostklo gebaut

und das Storchennest (Horst) aufgestellt.

Zugegebenermaßen war das ein kleines Highlight, welches sogar vom Salzkottener Fernsehen begleitet wurde. Hier geht’s zum Bericht. Wobei, das wirkliche Highlight kam erst einen Tag später. Am Ostersonntagmorgen konnte Seniorbauer Manfred die erste Wohnungsbesichtigung seitens eines junges Storchenpaares beobachten. So wie es gerade aussieht, beschäftigen sich die zwei mit der Optimierung ihres neuen Domizils mit Namen Horst – wirklich das heißt Storchenhorst, nicht Nest – und werden hoffentlich bleiben.

Weitere Neuigkeiten gibt es dann hoffentlich in Kürze an dieser Stelle …

Foto: Matthias Oriwall

Am kommenden Samstag hat unser Hofladen von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Wir wünschen allen Kunden ein schönes Osterfest!

 

 

  

Kleine vor-österliche Impression aus dem SoLawi-Folientunnel: Unser Gärtner Reinhard bei der Ernte von Postelein. 

Sonntag, 17. Januar 2016

 

Ab sofort gibt es auf dem Vauß-Hof freies W-LAN für alle. Der erste Vauß-Hof-Freifunk-Knoten ging gestern in Betrieb. 

Herzlichen Dank an Julian von der Solidarischen Landwirtschaft für die Initiative und Matheus von Freifunk Hochstift für die enorme Hilfe! 

Das Projekt Freifunk Hochstift baut ein hochstiftweites Datennetz mit WLAN-Geräten, den sogenannten Knoten, auf. Die Nutzung ist dabei frei von Registrierung und Erfassung von Informationen. Konkret hat sich Freifunk zum Ziel gesetzt, offene Funknetzwerke einzurichten und diese miteinander zu verbinden. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr »durch die Luft« in der ganze Stadt innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist somit eine offene nicht-kommerzielle, hierarchielose Initiative für freie Funknetzwerke. (Quelle: https://hochstift.freifunk.net)

Wir auf dem Vauß-Hof finden diese Initiative super und sind nun auch mit dabei. Ziel ist es, unser gesamtes Gelände mit Freifunk auszustatten; dafür ist jetzt der erste Schritt getan und wir sind gespannt auf die weiteren. Weitere Infos gibt’s bei Anja und Marius vom Vauß-Hof oder direkt bei Freifunk Hochstift.

Freitag 22. Januar 2016, 20 Uhr

Deppen Deele auf dem Vauß-Hof

Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten!

Es gibt Snacks und Getränke und im Anschluss Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem Musiker.

Zum zweiten Mal ist der Liedermacher Pascal Gentner im Januar auf dem Vauß-Hof zu Gast. Als Sohn einer Südfranzösin und eines Schwaben landet der in Casablanca geborene Liedermacher  im Laufe seines Lebens im norddeutschen Moor. Seit 15 Jahren zieht er mit der Gitarre durch die Republik und singt von allem was ihm begegnet, ihn berührt, wütend macht und zum Lachen bringt. Sein mittlerweile sechstes Album »zuhause live«, Mitschnitt eines Hauskonzerts, ist eine Liebeserklärung an seine Frau, seine Familie und das Leben mit all seinen Zweifeln und Möglichkeiten.

Veranstaltung auf Facebook

www.pascal-gentner.de