Vergangenen Samstag, also Karsamstag, war der 26. März. Da wir uns in der Solidarischen Landwirtschaft traditionell am 26. eines jeden Monats treffen, fand auch am Karsamstag ein Treffen statt. Wir haben es kurzerhand zu einem Arbeitstreffen gemacht und waren fleißig.

Wir haben:

Scheunentore geschliffen

Sandsäcke gefüllt

aufgeräumt

Bienenbehausungen (Beuten) verziert

im Folientunnel umgegraben

ein Kompostklo gebaut

und das Storchennest (Horst) aufgestellt.

Zugegebenermaßen war das ein kleines Highlight, welches sogar vom Salzkottener Fernsehen begleitet wurde. Hier geht’s zum Bericht. Wobei, das wirkliche Highlight kam erst einen Tag später. Am Ostersonntagmorgen konnte Seniorbauer Manfred die erste Wohnungsbesichtigung seitens eines junges Storchenpaares beobachten. So wie es gerade aussieht, beschäftigen sich die zwei mit der Optimierung ihres neuen Domizils mit Namen Horst – wirklich das heißt Storchenhorst, nicht Nest – und werden hoffentlich bleiben.

Weitere Neuigkeiten gibt es dann hoffentlich in Kürze an dieser Stelle …

Foto: Matthias Oriwall